Angebote zu "Fritsche" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Fritsche:Physik für Chemiker I
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.03.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Physik für Chemiker I, Titelzusatz: Physikalische Grundlagen, Mechanik, Thermodynamik, Auflage: 1. Auflage von 1920 // 1. Aufl. 2020, Autor: Fritsche, Olaf, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Chemie // physikalisch // Physik // Physikalische Chemie // Allgemeines // Einführung // Lexikon, Rubrik: Physik // Astronomie, Allgemeines, Lexika, Seiten: 204, Informationen: Paperback, Gewicht: 511 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Fritsche:Physik für Chemiker I
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 14.03.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Physik für Chemiker I, Titelzusatz: Physikalische Grundlagen, Mechanik, Thermodynamik, Auflage: 1. Aufl. 2020, Autor: Fritsche, Olaf, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Berlin, Imprint: Springer Spektrum, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Chemie // physikalisch // Physik // Physikalische Chemie // Allgemeines // Einführung // Lexikon // SCIENCE // Physics // General, Rubrik: Physik // Astronomie, Allgemeines, Lexika, Seiten: 194, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 521 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Fritsche:Physik für Chemiker II
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.02.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Physik für Chemiker II, Titelzusatz: Elektrizität, Magnetismus, Optik, Quanten- und Atomphysik, Auflage: 1. Auflage von 1920 // 1. Aufl. 2020, Autor: Fritsche, Olaf, Verlag: Springer Berlin Heidelberg // Springer Berlin, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Chemie // physikalisch // Physik // Physikalische Chemie // Allgemeines // Einführung // Lexikon, Rubrik: Physik // Astronomie, Allgemeines, Lexika, Seiten: 216, Informationen: Paperback, Gewicht: 539 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Fritsche:Physik für Chemiker II
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 20.04.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Physik für Chemiker II, Titelzusatz: Elektrizität, Magnetismus, Optik, Quanten- und Atomphysik, Auflage: 1. Aufl. 2020, Autor: Fritsche, Olaf, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer Berlin, Imprint: Springer Spektrum, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Chemie // physikalisch // Physik // Physikalische Chemie // Allgemeines // Einführung // Lexikon // SCIENCE // Physics // General, Rubrik: Physik // Astronomie, Allgemeines, Lexika, Seiten: 205, Abbildungen: Bibliographie, Informationen: Book, Gewicht: 551 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Haugk, Michael: Quantenmechanik für Ahnungslose
23,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.05.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Quantenmechanik für Ahnungslose, Autor: Haugk, Michael // Fritsche, Lothar, Verlag: Hirzel S. Verlag // Hirzel, S., Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Physik // Quantenphysik // Mechanik // Quantenmechanik, Rubrik: Theoretische Physik, Seiten: 98, Abbildungen: 19 farbige Abbildungen, Gewicht: 221 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Fügung und Zufall in der Physik des Aristoteles
6,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In der 'Physik' strebt Aristoteles den 'Nachweis der Existenz der Bedingungen der Möglichkeit einer Naturwissenschaft' an, d.h. er versucht, Begrifflichkeiten zu klären, die Naturwissenschaft ermöglichen sollen. Zu diesen Begrifflichkeiten gehören auch Zufall und Fügung. In dieser Arbeit soll untersucht werden, wie Aristoteles diese Begriffe versteht und welche Bedeutung er ihnen innerhalb der Physik beimisst. Dazu wird zunächst dargestellt, wie A. die Naturabläufe versteht und auf welche Ursachen er sie zurückführt. Im zweiten Teil wird untersucht, wie A. Zufall und Fügung definiert und in sein Verständnis von Ursachen und Wirkungen eingebettet. Anschliessend wird in einem dritten Teil erörtert, welche Bedeutung diesen Begriffen im Kontext der Physik zukommt. In einer kritischen Einschätzung soll zuletzt versucht werden, das aristotelische Verständnis von Fügung und Zufall im Hinblick auf heutige naturwissenschaftliche Interpretationsmuster zu überprüfen. Die Arbeit bezieht sich im Wesentlichen auf den Primärtext. Als Interpretationshilfe wurden allerdings die Dissertationen von Johannes Fritsche , vornehmlich aber von Helene Weiss herangezogen. Wenn im Verlauf der Arbeit kaum auf die beiden Autoren verwiesen wird, ist dies dem Umstand geschuldet, dass hauptsächlich die letztere Arbeit eher als inspirierende Analyse genutzt wurde. Die dort vorzufindenen Explikationen mit denen des Verfassers abzugleichen, wäre dem Umfang dieser Arbeit nicht angemessen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot
Fügung und Zufall in der Physik des Aristoteles
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In der 'Physik' strebt Aristoteles den 'Nachweis der Existenz der Bedingungen der Möglichkeit einer Naturwissenschaft' an, d.h. er versucht, Begrifflichkeiten zu klären, die Naturwissenschaft ermöglichen sollen. Zu diesen Begrifflichkeiten gehören auch Zufall und Fügung. In dieser Arbeit soll untersucht werden, wie Aristoteles diese Begriffe versteht und welche Bedeutung er ihnen innerhalb der Physik beimißt. Dazu wird zunächst dargestellt, wie A. die Naturabläufe versteht und auf welche Ursachen er sie zurückführt. Im zweiten Teil wird untersucht, wie A. Zufall und Fügung definiert und in sein Verständnis von Ursachen und Wirkungen eingebettet. Anschließend wird in einem dritten Teil erörtert, welche Bedeutung diesen Begriffen im Kontext der Physik zukommt. In einer kritischen Einschätzung soll zuletzt versucht werden, das aristotelische Verständnis von Fügung und Zufall im Hinblick auf heutige naturwissenschaftliche Interpretationsmuster zu überprüfen. Die Arbeit bezieht sich im Wesentlichen auf den Primärtext. Als Interpretationshilfe wurden allerdings die Dissertationen von Johannes Fritsche , vornehmlich aber von Helene Weiss herangezogen. Wenn im Verlauf der Arbeit kaum auf die beiden Autoren verwiesen wird, ist dies dem Umstand geschuldet, daß hauptsächlich die letztere Arbeit eher als inspirierende Analyse genutzt wurde. Die dort vorzufindenen Explikationen mit denen des Verfassers abzugleichen, wäre dem Umfang dieser Arbeit nicht angemessen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.09.2020
Zum Angebot