Angebote zu "Adolph" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Wüllner, Adolph: Lehrbuch der Experimentalphysik
69,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 10.06.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Lehrbuch der Experimentalphysik, Autor: Wüllner, Adolph, Verlag: TP Verone Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Physik // Astronomie, Sonstiges, Seiten: 476, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 793 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Wüllner:Lehrbuch der Experimentalphysik
43,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.06.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Lehrbuch der Experimentalphysik, Titelzusatz: Die Lehre vom Licht, Autor: Wüllner, Adolph, Verlag: Hansebooks, Sprache: Deutsch, Rubrik: Physik // Astronomie, Sonstiges, Seiten: 720, Informationen: Paperback, Gewicht: 998 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Gustav Adolph Jahn: Practische Astronomie. Teil 2
149,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Gustav Adolph Jahn: Practische Astronomie. Teil 2 ab 149.95 € als gebundene Ausgabe: Gustav Adolph Jahn: Practische Astronomie. Reprint 2020. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Physik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Adolf Paalzow
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl Adolph Paalzow, auch Karl Adolf Paalzow, ( 5. August 1823 in Rathenow, 1. Januar 1908 in Berlin) war ein deutscher Physiker. Ab 1873 war er als Professor der Physik an der Gewerbeakademie in der Klosterstraße (Mitte) tätig. Er der erste Physiker dieser Hochschule und außerdem Professor an der Königlichen Kriegsakademie. In der Gewerbeakademie war er Leiter eines größeren physikalischen Laboratoriums. Als solcher übernahm er 1886/87 die Leitung des Physikalischen Kabinetts, aus der später die Physikalische Sammlung der Hochschule hervorging. Er selbst konstruierte verschiedene Apparate, die er auch für seine Vorlesungen in der Experimentalphysik einsetzte. Am 1. Oktober 1904 trat er nach langjähriger Lehrtätigkeit als Dozent an der Technischen Hochschule in Charlottenburg in den Ruhestand.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Adolph Ferdinand Gehlen
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolph Ferdinand Gehlen ( 15. September 1775 in Bütow in Hinterpommern, 15. Juli 1815 in München) war ein deutscher Chemiker. Gehlen, Sohn eines Apothekers seiner Heimatstadt, hatte sich zunächst zum Apotheker ausbilden lassen, bevor er drei Jahre lang an der Universität Königsberg studierte. Er arbeitet danach in der Rosesche Apotheke in Berlin. Von 1803 bis 1805 war er Mitherausgeber des Neuen allgemeinen Journals der Chemie (6 Bände). Seit 1806 gab er das Journal für Physik und Chemie heraus (9 Bände). 1806 ging Gehlen nach Halle/Saale, wo er an der Universität promoviert wurde und als Privatdozent tätig war. 1807 ging er nach München, um an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften eine Anstellung als akademischer Chemiker anzutreten. Sein Zuständigkeitsbereich umfasste den Bergbau sowie die Glas- und Porzellanfabriken. Er entwickelte die Farben für die königliche Nymphenburger Porzellanmanufaktur.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Adolf Winkelmann (Physiker)
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Adolf August Winkelmann ( 17. Oktober 1848 in Dorsten/Westfalen, 24. Juli 1910 in Jena) war ein deutscher Physiker. Winkelmann arbeitete vor allem auf den Gebieten der Wärmeleitung in Gasen und der Diffusion von Gasen und Dämpfen, der spezifischen Wärme und der Lösungswärme von Flüssigkeiten, der anomalen Dispersion. Zusammen mit Otto Schott studierte er die Zusammensetzung verschiedener Gläser und zeigte wichtige Eigenschaften der Röntgenstrahlen auf. Winkelmann arbeitete mit anderen am Handbuch der Physik (2. A., Leipzig 1903). Er verfasste die Biografie Ernst Abbe (Winkelmann, Adolph. - Jena : Gust. Fischer, 1905). Adolf Winkelmann starb am 24. Juli 1910 im Jahr nach seiner Emeritierung in Jena.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Adolf Smekal
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolph Gustav Stephan Smekal ( 12. September 1895 in Wien, 7. März 1959 in Graz) war ein österreichischer Physiker. Er sagte den Smekal-Raman-Effekt voraus. Smekal war der Sohn eines Generals und studierte an der Universität Wien und der Universität Graz Physik und Chemie. Nach seiner Habilitation bei Michael Radakovic betrieb er weitere Studien in Physik und Chemie an der Universität Berlin. Ab 1919 war er Assistent in Wien und 1920 habilitierte er sich in theoretischer und experimenteller Physik unter Gustav Jäger. Er war Professor in Wien, an der Universität Halle, der TH Darmstadt und in Graz.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Adolph Göpel
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Adolph Göpel ( 29. September 1812 in Rostock, 7. Juni 1847 in Berlin) war ein deutscher Mathematiker, der im Wesentlichen durch eine einzige posthum veröffentlichte Arbeit über elliptische Funktionen bekannt wurde. Er wurde als Sohn eines sächsischen Musiklehrers in Rostock geboren, von dem er ein musikalisches Talent erbte. Mit 10 Jahren ging er mit einem mütterlichen Onkel, der englischer Konsul in Korsika war, nach Italien, wo sie häufig auf Reisen waren. Der Onkel versuchte ihn für die Wissenschaft zu interessieren, und er hörte in den Wintersemestern 1825 und 1826 an der Universität Pisa Mathematik und Physik. 1827 kehrte er nach Rostock zurück, besuchte das Gymnasium und ab 1829 die Universität in Berlin, wo er neben Mathematik und Naturwissenschaften auch Philosophie, Geschichte und Philologie hörte.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot